Logo Pfennig Profi System

Home » Presse

Pressereporte, Publikationen und Medienecho

Aktuelle Pressesmeldungen

Pressemitteilung

Durach, 28.09.2015


PRÄZISION BEI DER PRÄPARATION

Die Pfennig Reinigungstechnik hat auf der diesjährigen CMS in Berlin mit MopFloat ein Reinigungssystem für Reinräume vorgestellt, das hinsichtlich der Präzision bei der Präparation der Moppbezüge Maßstäbe setzt und Reproduzierbarkeit neu definiert.

Pioniergeist und Entwicklungsvorsprung bewies PPS bei der Entwicklung von Gerätschaften und Wischtextilien für Reinräume schon immer. PPS war das erste Unternehmen, das mit der Clino CR-Serie ein komplett zertifiziertes Reinigungs- und Desinfektionssystem für Reinräume entwickelte. Mit der Präsentation des neuen MopFloat, einem äußerst präzisen Präparationssystem, setzt PPS erneut Maßstäbe.

„MopFloat GMP ist streng nach den Hygienic Design-Empfehlungen konzipiert: Das Präparationssystem ist vollkommen aus reinraumgeeignetem Edelstahl gefertigt, weist keine unzugänglichen Stellen oder Toträume auf und der einzige Drehpunkt des Systems ist in einer FDA-konformen Gleitlagerbuchse gelagert,“ erklärt PPS-Geschäftsführer Dietmar Pfennig den technischen Hintergrund.

Systemimmanente Sicherheit

MopFloat besticht durch seine Ergonomie, das bedienerfreundliche sowie sichere Handling: Das selbsterklärende, mit geringem Kraftaufwand zu bedienende System schließt unabsichtliche Fehlbedienung aus und der gesamte Arbeitsablauf erfolgt vollständig berührungslos, wodurch sicher und konsequent Kreuzkontaminationen vermieden werden.

Reproduzierbarkeit und Validierbarkeit

Bei MopFloat erfolgt die Tränkung der Textilien bedienerunabhängig und der Tränkungsprozess liefert durch das ausgeklügelte Dosierprinzip zwangsläufig identische Ergebnisse. Die Dosiermenge kann je nach Einsatzzweck (Boden-, Wand- oder Deckenreinigung) oder Moppart (Mehrfach- und Einmalmopp) zwischen 130, 250 und 400 ml variiert werden. Dabei beträgt die durchschnittliche Abweichung bei der Tränkungsmenge etwa 1 Prozent; das heißt bei 400 ml Tränkungsmenge variieren die einzelnen Moppbezüge lediglich um 4 Milliliter.

Mit dieser präzisen Reproduzierbarkeit setzt MopFloat einen neuen Maßstab für die Validierbarkeit von Reinigungsprozessen in Reinräumen. Mit der Vorstellung dieses innovativen Systems auf der CMS 2015 hat das Unternehmen aus dem Allgäu erneut seinen Entwicklungsvorsprung unter Beweis gestellt.

+++

Für Journalisten, Agenturen und Redaktionen

Schnelle und gesicherte Recherchemöglichkeiten sind entscheidend für eine richtige Berichterstattung. In diesem Bereich unterstützen wir Sie bei der Recherche. Wir haben Ihnen hier Auszüge unserer Pressematerialien zur Verfügung gestellt. Für die vollständigen Unterlagen, Fotos und weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt. Wir unterstützen Sie gerne.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn die für Sie passenden Informationen hier nicht aufgeführt sind. Natürlich stehen wir hier auch zur Verfügung, wenn es um andere Wünsche geht.

Pressespiegel

Medienecho

CHEManager online, 21.10.2016
Wiederaufbereitung reinheitstauglich!
Analysen zur Alterung von Mehrweg-Wischbezügen für Reinraumanwendungen

Ganzen Beitrag lesen.

+++

ReinraumTechnik, Ausg. 05/2016
Wiederaufbereitung reinheitstauglich!
Analysen zur Alterung von Mehrweg-Wischbezügen für Reinraumanwendungen
Höchste Anforderungen an Produkt­sicherheit und Produktqualität erfordern besonders in Reinräumen definierte Produktionsumgebungen und spezielle Anforderungen an die dort eingesetzten Betriebsmittel und Verbrauchsmaterialien. Werden Betriebsmittel und Verbrauchsmaterialien mehrfach eingesetzt und dazu wiederaufbereitet, ist der Erhalt der Qualität und Funktionalität dieser Mittel und Materialien über den gesamten Nutzungszeitraum ­sicherzustellen.

Ganzen Beitrag lesen.

+++

Reinraum Online, 01.04.2016
Reinraumreinigung: Auch Begriffe müssen sauber sein
Schlagworte sind Ausdrücke oder Begriffe, die gern verwendet werden, um bestimmte Sachverhalte oder Eigenschaften prägnant und überzeugend mitzuteilen. In der Werbung oder im Vertrieb werden diese gerne genutzt, um eine Kaufentscheidung zu beeinflussen. Durch die bewusst gesteuerte Überzeugungsabsicht verändert sich dabei der ursprüngliche Sachverhalt leider zu oft zu Lasten der zu vermittelnden Informationen und fachlichen Hintergründe.

Beitrag einsehbar auf reinraum online.

+++

Rationell Reinigen, Ausgabe 03-2016
Sauberkeit steckt im Detail
Mit dem poetischen Realismus Theodor Fontanes ist es in der Reinraumreinigung nicht weit her. Aber genau hier findet man Fontanes Ausspruch „Der Zauber steckt immer im Detail“ in einem Betrachtungswinkel, der passender nicht sein könnte. Denn ob sauber oder nicht, wird über die Details des betrachteten Objektes definiert.

Ganzen Artikel lesen.

+++

Contamination Control Report, Ausgabe 01-2016
Sicherheit über Barrieren und Zonen hinweg
Die Auswahl eines geeigneten Reinigungs- und Desinfektionssystems für sensible Bereiche bis hin zu Sterilbereichen wird auf Basis zahlreicher regulatorischer und anwendungsspezifischer Parameter bestimmt. Nur eine gut geplante Definition und Bewertung dieser Parameter führt zur gewünschten Prozesssicherheit. Modulare Systeme und reproduzierbare Verfahren wie EasyMop von PPS erhalten die Reproduzierbarkeit der Vorgänge langfristig.

Ganzen Beitrag lesen.

+++

Facility Services, Oktober 2015
PPS Pfennig eröffnet Schweizer Niederlassung
Der Premiumhersteller von manuellen Reinigungssystemen für den Health Care Sektor, das Facility Management und Reinräume eröffnet eine eigene Niederlassung für Schweizer Kunden. Die Pfennig Reinigungstechnik AG hat ihren Sitz in Wangen an der Aare, einem geografisch gut gelegenen Punkt der Schweiz. [...]

Beitrag einsehbar auf der Website von Facility Services

+++

Rationell Reinigen, Ausgabe 09-2015
Mit System im Reinraum agieren
Sicher und effizient reinigen und desinfizieren
Die Reinigung und Desinfektion von großen Flächen wie Böden, Wände und Decken erfolgen in Reinräumen in der Regel manuell. Wie bei allen von Hand ausgeführten Tätigkeiten lassen sich solche Prozesse erschwert validieren und reproduzierbar darstellen. Daher sind einfache und systematische Abläufe notwendig, um die gewünschte Sicherheit und Effizienz der Prozesse zu erreichen.

Beitrag erschienen in der Rationell Reinigen, Ausgabe 09-2015

+++ 

Contamination Control Report Newsletter 09 2015
PPS Pfennig: Niederlassung in der Schweiz
(8/15) Der Premiumhersteller von manuellen Reinigungssystemen für den Health-Care-Sektor, für Facility Management und für Reinräume eröffnet eine eigene Niederlassung in der Schweiz. Mit der Pfennig Reinigungstechnik AG bietet das Unternehmen Schweizer Kunden noch mehr Kundennähe.

Bericht erschienen in Contamination Control Report, Newsletter 09 2015

+++

Reinraum Online, 22.09.2015
Reinheitstauglichkeit – eine Herausforderung für die Praxis
Der heutige Stand der Technik und Wissenschaft zeigt, dass Betriebsmittel und Verbrauchsmaterialien direkt oder indirekt die Prozesse in den Reinräumen beeinflussen können. Der Einfluss kann eine unerwünschte Erhöhung der Partikelanzahl in der Raumluft sein, aber auch ein schlechtes Ergebnis eines reinheitskritischen Prozesses wie die Inaktivierung produktschädlicher oder pathogener Keime.

Beitrag einsehbar auf reinraum.de

+++ 

cleanroomtechnology.com, 17.04.2015
Contaminexpo shows honours three award-winners for cleanroom innovations
Winners of this year's Contaminexpo Innovation Awards were announced at the French cleanroom show and exhibition held in Paris on the 31 March - 2 April. Of the nine shortlisted award entries, three were chosen as final winners and were honoured on the exhibition opening night. [...]

Beitrag einsehbar auf cleanroomtechnology.com

+++ 

Cleanroom Media, 16.01.2015
Der derzeit innovativste Reinigungswagen auf dem Markt
Die Pfennig Reinigungstechnik GmbH startete im Januar mit dem Verkauf des derzeit innovativsten Reinigungswagens auf dem Markt: dem Clino CR4 MopFloat GMP. Den ersten Wagen aus der Serienproduktion hatte sich Matthias Duvernell, Betriebsleiter des Reinraum-Reinigungsspezialisten profi-con GmbH, […]

Beitrag auch online einsehbar unter Cleanroom Media

+++

Für weitere Beiträge aus unserem Medienecho konsultieren Sie jederzeit gerne unseren Pressekontakt.

Aktuelle Pressesmeldungen

Pressemitteilung

Durach, 28.09.2015


PRÄZISION BEI DER PRÄPARATION

Die Pfennig Reinigungstechnik hat auf der diesjährigen CMS in Berlin mit MopFloat ein Reinigungssystem für Reinräume vorgestellt, das hinsichtlich der Präzision bei der Präparation der Moppbezüge Maßstäbe setzt und Reproduzierbarkeit neu definiert.

Pioniergeist und Entwicklungsvorsprung bewies PPS bei der Entwicklung von Gerätschaften und Wischtextilien für Reinräume schon immer. PPS war das erste Unternehmen, das mit der Clino CR-Serie ein komplett zertifiziertes Reinigungs- und Desinfektionssystem für Reinräume entwickelte. Mit der Präsentation des neuen MopFloat, einem äußerst präzisen Präparationssystem, setzt PPS erneut Maßstäbe.

„MopFloat GMP ist streng nach den Hygienic Design-Empfehlungen konzipiert: Das Präparationssystem ist vollkommen aus reinraumgeeignetem Edelstahl gefertigt, weist keine unzugänglichen Stellen oder Toträume auf und der einzige Drehpunkt des Systems ist in einer FDA-konformen Gleitlagerbuchse gelagert,“ erklärt PPS-Geschäftsführer Dietmar Pfennig den technischen Hintergrund.

Systemimmanente Sicherheit

MopFloat besticht durch seine Ergonomie, das bedienerfreundliche sowie sichere Handling: Das selbsterklärende, mit geringem Kraftaufwand zu bedienende System schließt unabsichtliche Fehlbedienung aus und der gesamte Arbeitsablauf erfolgt vollständig berührungslos, wodurch sicher und konsequent Kreuzkontaminationen vermieden werden.

Reproduzierbarkeit und Validierbarkeit

Bei MopFloat erfolgt die Tränkung der Textilien bedienerunabhängig und der Tränkungsprozess liefert durch das ausgeklügelte Dosierprinzip zwangsläufig identische Ergebnisse. Die Dosiermenge kann je nach Einsatzzweck (Boden-, Wand- oder Deckenreinigung) oder Moppart (Mehrfach- und Einmalmopp) zwischen 130, 250 und 400 ml variiert werden. Dabei beträgt die durchschnittliche Abweichung bei der Tränkungsmenge etwa 1 Prozent; das heißt bei 400 ml Tränkungsmenge variieren die einzelnen Moppbezüge lediglich um 4 Milliliter.

Mit dieser präzisen Reproduzierbarkeit setzt MopFloat einen neuen Maßstab für die Validierbarkeit von Reinigungsprozessen in Reinräumen. Mit der Vorstellung dieses innovativen Systems auf der CMS 2015 hat das Unternehmen aus dem Allgäu erneut seinen Entwicklungsvorsprung unter Beweis gestellt.

+++

Factsheet

Unternehmen

  • Gründungsjahr der Pfennig Reinigungstechnik GmbH: 1974
  • Gründer: Herbert Pfennig
  • Gründungsjahr Pfennig Reinigungstechnik AG: 2015
  • Hauptsitz: Durach, Heubachstraße 1, 87471 Durach
  • Anzahl Mitarbeiter am Standort Durach: 32

 

Geschäftsführung der GmbH

Dipl.-Kfm Dietmar Pfennig
Gebäudereinigermeister

Niederlassungsleiter der AG

Arthur d'Agostini
Geschäftsführer

Portfolio

  • professionelle, zertifizierte Reinigungssysteme für Reinräume
  • Hygienesysteme für Krankenhäuser und Altenheime
  • Systeme für die Industrie- sowie Büro- und Schulreinigung 
  • Entwicklung und Produktion nachhaltiger Reinigungskonzepte
  • Reinigungswagen in Modul-Bauweise
  • Moppbezüge & Mopphalter
  • Mikrofasertücher
  • Reinigungswagen für Hotels und Shops

 

Zertifizierungen / Qualitätsmanagement

  • Nordic Eco Label für den PPSC Micro TEC Moppbezug und das PPSC MicroUltra Mikrofasertuch
  • Fraunhofer IPA Tested Device für EasyMop GMP Systembox, Gasket SILPURAN 6000/70, Systemwagen Clino CR, Reinraummoppbezüge King GMP, MicroSicuro CR/A, King GMP und King Tuchmopp S

PPS Pressekontakt

Vorstadt 4
CH-3380 Wangen an der Aare

T: +41 32 631 22 00
F: +41 32 631 22 02

M: presse(at)pps-pfennig.ch


Produktinformationen oder
weiterführende Infos
finden Sie auch in unseren Broschüren 
zum Download.
mehr